Traditionelle Stülpschalung für moderne Fassadengestaltung mit Kunststoffprofilen

Fassadengestaltung mit jahrhundertelanger Tradition

Die Stülpschalung wird seit sehr langer Zeit angewendet, wenn es darum geht, mit Holz eine Hausfassade zu gestalten. Die Holzlatten werden dabei waagerecht angebracht, wobei die jeweils obere Latte die untere um einige Zentimeter überlappt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Regenwasser zwischen die Bretter laufen kann.

Häufig sägt man die Latten so, dass in der Profilansicht eine sogenannte Wassernase entsteht. Diese verhindert, dass Wasser auf die Berührungsflächen der Bretter gelangt und eventuell durch den Kapillareffekt in bzw. hinter die Verschalung eindringt.

Bei moderneren Ausführungen greifen Handwerker auf keilförmige Bretter mit Nut und Feder zurück. Die Nut des jeweils oberen Brettes sitzt im verdickten, unteren Teil, in den die flachere Seite des jeweils unteren Brettes hineingeschoben wird. Diese Art der Verschalung bezeichnet man auch als Keilspundschalung.

Die Schalbretter liegen dadurch vollflächig auf der Unterkonstruktion auf und lassen sich leicht montieren. Zudem entsteht ein Fassadensystem mit einer sehr homogenen Optik. Das Prinzip der Stülpschalung lässt sich aber nicht nur mit Holz realisieren.

Vinylit bietet beispielsweise mit seinen Kunststoffpaneelen der Modellreihen vinyBoard, vinyBoard Design, vinyTop und vinyPlus hervorragende Alternativen zum Werkstoff Holz, die gegenüber dem Naturmaterial einige Vorteile aufweisen.

Alternativen aus Kunststoff von Vinylit

Die Paneele vinyBoard, vinyBoard Design und vinyTop orientieren sich an der traditionellen Stülpschalung. vinyBoard-Profile werden nach dem geschilderten Prinzip horizontal verbaut, also das jeweils obere Profil leicht über dem unteren hervorstehend. Die Verschraubung auf der Unterkonstruktion erfolgt bei den überlappenden Paneelen verdeckt. Wasser und Schmutz können dadurch einfach und schnell abfließen, sodass etwa eine Säuberung mit einem Hochdruckreiniger völlig unkompliziert und sicher erfolgen kann.

vinyBoard Design hat den gleichen Profilquerschnitt und wird genauso montiert wie vinyBoard. Allerdings sind die Dekore supermatt und in Echtholzoptik gestaltet. vinyTop weist einen etwas anderen Querschnitt auf, wird in der Regel aber ebenfalls waagerecht und als Stülpschalung verbaut.

Eine vierte Möglichkeit ist vinyPlus. Diese Kunststoffpaneele sind als Stülp- und Rundprofil erhältlich und mit einer UV-beständigen Strukturfolie beschichtet, die eine vielfältige Gestaltung Ihrer Fassade in natürlichem Holzlook ermöglicht.

Sieht aus wie Holz – ist aber Kunststoff

Wenn Sie sich für eine Fassadenverkleidung aus Kunststoff entscheiden und Ihrem Haus das Aussehen einer Stülpschalung aus Holz geben möchten, sind die vier genannten Profile eine sehr gute Alternative. Wir haben uns auf die Herstellung von Kunststoffpaneelen für Gebäudefassaden spezialisiert und verfügen über entsprechende Erfahrung und Know-how.

Bei der Produktion kommt zum größten Teil recycelter oder recycelbarer Kunststoff zum Einsatz, was unseren Anspruch auf Nachhaltigkeit unterstreicht. Anfallende Fertigungsabfälle machen wir mit einer eigens entwickelten Recyclinganlage wiederverwendbar, sodass wir unsere Nettoabfallquote auf unter 1 % senken konnten.

Nie wieder streichen – nie wieder Insektenbefall

Vinylit verwendet ausschließlich hochwertigen Kunststoff für jedes Fassadensystem, dem weder Witterungseinflüsse noch UV-Strahlung etwas anhaben können. Er ist zudem völlig frei von Weichmachern oder giftigen Substanzen wie Bioziden. Sie müssen eine Fassadenverkleidung aus Kunststoff nicht wie Holz- oder Putzfassaden nach einigen Jahren streichen, denn sie ist extrem farbbeständig.

Ein weiterer überzeugender Grund für solch ein Fassadensystem ist das leichte Gewicht. Sie benötigen keine aufwändige Unterkonstruktion und können mit einigem handwerklichen Geschick die Paneele selbst an Hauswänden, Gartenhäusern oder Garagen montieren.

Auch die Verlegung an schwer zugänglichen Stellen macht weniger Probleme als andere Materialien. Wenn Sie sich dann noch für eine vorgehängte hinterlüftete Fassade mit einer modernen Wärmedämmung entscheiden, senken Sie Ihre Energiekosten deutlich und leisten einen wichtigen Beitrag zur Ressourcenschonung und gegen den Klimawandel.

Diese Art der Fassadengestaltung sorgt durch den frei zirkulierenden Luftstrom zwischen Dämmstoff und Kunststoffprofilen dafür, dass Feuchtigkeit schnell verdunstet und nicht in das Mauerwerk einzieht. Schimmelbildung und Pilzbefall an der Bausubstanz gehören damit der Vergangenheit an.

Fazit: Eine Stülpschalung lässt sich auch mit Kunststoffpaneelen realisieren

Mit Vinylit Paneelen können Sie Ihre Hausfassade gestalten, wie es Ihren Wünschen entspricht. Die beschriebenen Profile mit ihren zahlreichen Dekoren erlauben Ihnen, die traditionelle Stülpschalung nachzuahmen, ohne, dass Sie auf Holz zurückgreifen müssen. Holz benötigt immer wieder einen Neuanstrich und besondere Pflege, damit sich keine Schädlinge niederlassen oder sich Feuchtigkeit festsetzt.

Eine einzigartige Fassade. Zeigen Sie Ihr Haus von der schönsten Seite.

Vinylit – Qualität Made in Germany.