Gestaltungsmöglichkeiten.

Kombinieren & Akzente setzen.

 

Bei der Fassadengestaltung spielen Dekore, Formen, Oberflächen und die Verlegeform eine wichtige Rolle.

Gestaltungs-
möglichkeiten.

Kombinieren & Akzente setzen.

 

Bei der Fassadengestaltung spielen Dekore, Formen, Oberflächen und die Verlegeform eine wichtige Rolle.

Verlegerichtung vertikal

Die vertikale Profilverlegung eignet sich besonders für breite Flächen, bei denen z. B. Vorbauten höher wirken sollen, als sie in Wirklichkeit sind.

Verlegerichtung horizontal

Die horizontale Profilverlegung vermittelt wirkungsvoll die Optik einer seit Jahrhunderten bewährten Technik der Fassadenbekleidung.

Verlegerichtung diagonal

Mit einer diagonalen Profilverlegung lassen sich in Kombination mit einer konventionellen Putzfassade reizvolle Effekte erzielen und bestimmte Gebäudeteile betonen.

Teilbekleidung Vorbau

Teilbekleidungen setzen optische Akzente, wie das Beispiel des Vorbaus zeigt. Abgerundet wird dieser Effekt durch die Auswahl einer ins Auge fallenden Farbe.

Teilbekleidung Wetterseite (Giebel)

Giebelbekleidungen in Kombination mit einer klassischen Putzfassade sind sehr beliebt. Durch die vorgehängte hinterlüftete Teilfassade wird dieser kritische Gebäudeteil besonders gut gegen Feuchtigkeit und Witterungseinflüsse geschützt.

Sockelbekleidung und Dachrandsystem

Mit farblich passendem Systemzubehör sind Detaillösungen wie Verschalungen im Giebel- und Dachbereich und am Sockel möglich. Neben der Optik spielt der Schutz vor Wind und Wetter eine Rolle. Ein Giebel- und Dachrandsystem oder eine Sockelbekleidung schützen Ihr Haus über viele Jahrzehnte.

Verlegerichtung vertikal

Die vertikale Profilverlegung eignet sich besonders für breite Flächen, bei denen z. B. Vorbauten höher wirken sollen, als sie in Wirklichkeit sind.

Verlegerichtung diagonal

Mit einer diagonalen Profilverlegung lassen sich in Kombination mit einer konventionellen Putzfassade reizvolle Effekte erzielen und bestimmte Gebäudeteile betonen.

Verlegerichtung horizontal

Die horizontale Profilverlegung vermittelt wirkungsvoll die Optik einer seit Jahrhunderten bewährten Technik der Fassadenbekleidung.

Teilbekleidung Vorbau

Teilbekleidungen setzen optische Akzente, wie das Beispiel des Vorbaus zeigt. Abgerundet wird dieser Effekt durch die Auswahl einer ins Auge fallenden Farbe.

Sockelbekleidung und Dachrandsystem

Mit farblich passendem Systemzubehör sind Detaillösungen wie Verschalungen im Giebel- und Dachbereich und am Sockel möglich. Neben der Optik spielt der Schutz vor Wind und Wetter eine Rolle. Ein Giebel- und Dachrandsystem oder eine Sockelbekleidung schützen Ihr Haus über viele Jahrzehnte.

Teilbekleidung Wetterseite (Giebel)

Giebelbekleidungen in Kombination mit einer klassischen Putzfassade sind sehr beliebt. Durch die vorgehängte hinterlüftete Teilfassade wird dieser kritische Gebäudeteil besonders gut gegen Feuchtigkeit und Witterungseinflüsse geschützt.

Eine einzigartige Fassade. Zeigen Sie Ihr Haus von der schönsten Seite.

Vinylit – Qualität Made in Germany.