Der Dachgiebel – Möglichkeiten für eine ansprechende und schützende Verkleidung

Dachgiebel haben als Gebäudeteil rein zweckdienliche Eigenschaften, aber auch repräsentative Funktionen. Wir zeigen Möglichkeiten der Gestaltung auf.

Der Giebel – ein klassisches Gebäudeteil

Dachgiebel gehören in der europäischen Architektur zu den ältesten und wichtigsten Elementen an privaten wie an öffentlichen Gebäuden. Als Wandteil grenzt er oben an die Dachkanten bzw. Dachüberstände, die ihrerseits höher als die Traufe liegen.

Er kann aber auch über das Dach hinausragen und wird dann auch als Schein- oder freier Giebel bezeichnet. Diese Variante, die vor allem an Schauseiten von historischen Gebäuden vorkommt, hat meist repräsentative Funktionen und ist häufig mit zahlreichen Verzierungen und Schmuckwerk ausgestattet. Die dekorative Bedeutung hat in der modernen Architektur zwar stark nachgelassen, ist aber nicht völlig verschwunden.

Jedes Haus mit einem Satteldach verfügt über mindestens zwei Dachgiebel. Manchmal kommen durch größere Dachgauben, Ausbauten oder extravagante Grundrisse noch weitere hinzu. Auf jeden Fall stellen sie immer noch ein markantes Gestaltungsmerkmal dar.

Als Bauherr können Sie Ihre Giebel einfach in der gleichen Art verkleiden wie den Rest der Wand – also durchgängig mit Putz, Klinker, Holz, Naturstein oder Kunststoffpaneelen. Gerade mit Letzteren lassen sich aber Akzente setzen, die einen Giebel besonders betonen.

Akzente bei der Giebelverkleidung setzen mit Kunststoffpaneelen

Mit Kunststoffpaneelen von Vinylit können Sie nicht nur die gesamte Fassadenverkleidung gestalten. Sie lassen sich auch mit anderen Materialien kombinieren.

Nehmen wir ein Beispiel: Sie überziehen die Wand unter dem Dachgiebel mit einem weißen oder hellgrauen Putz und entscheiden sich beim Giebel für die Kunststoffpaneele vinyPlus mit einem bläulichen, rötlichen oder sogar dunkelroten Farbton in Holzstruktur. Damit erzeugen Sie einen wunderbaren Kontrast, der die Wetterseite deutlich von anderen Häusern und der Umgebung abhebt.

Je nachdem, ob Sie bei den Paneelen eine vertikale, horizontale oder schräge Verlegungsart wählen, können Sie diesen Gebäudeteil noch weiter strukturieren. Eine zusätzliche, optisch positive Wirkung inklusive Schutzfunktion erreichen Sie, wenn Sie den Haussockel mit den gleichen Paneelen wie den Dachgiebel ausstatten.

Wenn Sie bei diesem Beispiel den Kunststoffpart als vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) ausführen, schützen Sie die kritische Zone am Dachgiebel besonders gut gegen Feuchtigkeit. Auch gegen andere Witterungseinflüsse und gegen Wärmeverluste in den Heizperioden ist dieser Bereich dann optimal geschützt. Dazu weiter unten eine ausführlichere Erläuterung.

Unsere Empfehlung für den Dachrand: vinyPlus DRP

Wenn Sie einen Dachgiebel verkleiden, ist ein wichtiger Punkt besonders zu beachten: der Übergang von der Giebelwand zum Dachstuhl. Hier wird für die Verkleidung sehr häufig Holz genutzt, das gerade an dieser Stelle sehr anfällig für Pilze und Algen ist, wenn Sie es nicht regelmäßig imprägnieren bzw. mit einer Lasur schützen.

Andererseits ist der Dachrandabschluss nur schwer zu erreichen, weshalb ein Anstrich mit erheblichem Aufwand verbunden ist. Eventuell muss dafür sogar ein Gerüst aufgebaut oder zumindest eine Hebebühne organisiert werden.

Kunststoffprofile für den Dachrand und das passende Systemzubehör von Vinylit stellen für diese Zwecke die bessere Alternative bereit. Sie schützen gegen Regen, Wind und Fäulnis, bedürfen keinerlei Pflege oder Austausch und fügen sich gleichzeitig harmonisch in alle Fassadenverkleidungen ein.

Wir empfehlen für die Dachrandverschalungen unsere vinyPlus Dachrandprofile (DRP) in Kombination mit anderen Kunststoffpaneelen aus unserer Fertigung. Sie sind extrem haltbar und resistent gegen Insektenbefall und Fäulnis.

Unterschiedliche Akzente durch verschiedene Verlegerichtungen

Neben der kontrastierenden Fassadenverkleidung mit verschiedenen Materialien bieten sich weitere Gestaltungsmöglichkeiten ausschließlich mit Kunststoffpaneelen an. Sie können bei uns zwischen vielen Dekoren, Oberflächen, Formen und Farbtönen auswählen. Statt weißem oder hellgrauem Putz wie beim oben genannten Vorschlag setzen Sie einfach entsprechende Profile ein und erhalten den gleichen farblichen Kontrast und strukturellen Effekt.

Anderseits können Sie mit den drei Verlegerichtungen vertikal, horizontal und diagonal spielen, um die Giebelverkleidung abwechslungsreich zu gestalten. Eine vertikale Verlegung eignet sich besonders gut für breite Gebäudeteile, da diese dadurch höher und schlanker wirken, als sie es real sind.

Mit einer horizontalen Verlegung von Profilen mit Holzoberflächen erzielen Sie die klassische Optik der Stülpschalung. Diese Technik wird seit Jahrhunderten für Häuser mit einer Holzfassade genutzt und sorgt für ein traditionelles, gediegenes Aussehen.

Eine diagonale Verlegerichtung erlaubt reizvolle Akzente, unterstreicht die schräge Form des Giebels und bringt sozusagen Bewegung an die Hauswand.

Giebelverkleidungen als VHF

Die bereits erwähnte VHF ist eine unter Bauphysikern besonders geschätzte Methode der Fassadenverkleidung und findet Anwendung in gewerblichen wie in privat genutzten Gebäuden. Hier wird zunächst eine Grundlattung auf dem Mauerwerk montiert.

Die Zwischenräume nehmen das benötigte Material für die Wärmedämmung auf. Darüber kommt eine Konterlattung und als Abschluss die Kunststoffprofile von Vinylit.

Zwischen Konterlattung und Fassadenabschluss verbleibt ein leerer Raum, in dem die Luft frei zirkulieren kann. Der stetig nachströmende Luftzug in dem Hohlraum transportiert Feuchtigkeit ab und verhindert auf diese Weise, dass sie sich im Mauerwerk festsetzt.

Schimmelbildung oder gar Schäden an der Bausubstanz aufgrund von Feuchtigkeit gehören damit der Vergangenheit an. Zudem sorgt die VHF für ein deutlich angenehmeres Wohnklima in den Innenräumen.

Eine VHF-Konstruktion ist ohne Weiteres für Dachgiebel nutzbar, auch wenn der Rest der Wand direkt auf der Dämmschicht verputzt ist.

Fazit: Eine Giebelverkleidung kaufen setzt Akzente und schützt

Dachgiebel bieten als besondere Gebäudeteile die Möglichkeit, ebenso besondere Akzente bei der Gestaltung einer Fassade zu setzen. Gleichzeitig sorgen sie für einen sicheren Schutz des sensiblen Bereichs des Dachgiebels gegen Witterungseinflüsse, UV- Strahlen und Feuchtigkeit.

Die Vielfalt an Dekoren, Oberflächenstrukturen und Farben in Kombination mit verschiedenen Verlegerichtungen oder auch anderen Fassadenverkleidungen wie Putz lassen bei Bauherren und Sanierern keine Wünsche offen.

Eine einzigartige Fassade. Zeigen Sie Ihr Haus von der schönsten Seite.

Vinylit – Qualität Made in Germany.