Fassadenverkleidung – alle Fragen und Antworten

Beim Bau eines eigenen Hauses oder bei der anstehenden Sanierung eines bestehenden Gebäudes stellt sich immer auch die Frage nach der passenden Fassadenverkleidung. Über
die verschiedenen Arten, Materialien, Eigenschaften und Gestaltungsmöglichkeiten den
Überblick zu behalten, fällt oft schwer. Wir haben die wichtigsten Fragen rund um das Thema
Fassadenverkleidung gesammelt und für Sie beantwortet, um Sie bei der Entscheidung zu
unterstützen.

Was ist eine Fassadenverkleidung?

Eine Fassadenverkleidung ist die Verkleidung des Mauerwerks eines Gebäudes. Bei der Verkleidung eines Hauses geht es unter anderem darum, die grundlegende Bausubstanz vor
äußeren Einflüssen wie dem Wetter durch beispielsweise wetterfeste Fassadenpaneele zu bewahren. 

Darüber hinaus schützt die Fassadenverkleidung vor Wärme und Kälte und ermöglicht einen tragbaren Energiehaushalt des Gebäudes. Die richtige Fassadenverkleidung sorgt dafür,
dass im Innenraum ein angenehmes Raumklima herrscht.

Neben funktionalen Aspekten spielt für Hausbesitzer die Optik der eigenen Fassade eine sehr wichtige Rolle. Sie entfaltet eine ästhetische Wirkung und trägt daher maßgeblich zum
Gesamteindruck des Hauses bei. Eine gute Fassadenverkleidung verbindet funktionelle und
ästhetische Aspekte miteinander.

Glücklicherweise gibt es eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten bei der Verkleidung der Fassade eines Gebäudes, sodass jeder die passende Fassadenverkleidung finden kann.
Fassadenverkleidungen werden aus verschiedensten Materialien und in unterschiedlichsten
Designs gefertigt, sodass sie die eigenen Ansprüche in jedem Fall bedienen können. So gibt
es beispielsweise Verkleidungen aus Holz oder in Holzoptik, Klinker- oder
Natursteinfassaden, Fassadenverkleidungen aus Putz oder einem Mix aus Materialien.

Welche Arten von Fassadenverkleidungen gibt es?

Fassadenverkleidungen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die Grundlage für die Verkleidung bildet das Mauerwerk. In einer ersten Variante wird die Verkleidung der Fassade
direkt auf dem Mauerwerk angebracht. Das ist beispielsweise bei einer Fassadenverkleidung
aus Putz der Fall.

In einer zweiten Variante werden auf dem Mauerwerk Träger als Unterkonstruktion befestigt, an denen dann wiederum die Fassade angebracht wird. Dabei handelt es sich um eine Vorhangfassade. Sie zählt zu den einschaligen Fassaden und ist eine sogenannte
Warmfassade ohne Hinterlüftung.

Im Gegensatz dazu ist die dritte Möglichkeit einer Fassadenverkleidung die vorgehängte hinterlüftete Fassade. Das Besondere daran ist, dass, anders als bei der Vorhangfassade,
eine Hinterlüftung existiert. Aufgrund der besonderen Bauweise entsteht ein Zwischenraum
zwischen der Hauswand beziehungsweise der Dämmung und der Fassadenverkleidung.

Bei dieser Fassade handelt es sich um eine zweischalige Fassade und eine Warmfassade mit Hinterlüftung, bei der die einzelnen Schalen verschiedene bauphysikalische Funktionen
erfüllen.

Sowohl die Vorhangfassade als auch die vorgehängte hinterlüftete Fassade können um eine Dämmung erweitert werden, um die Energieeffizienz des Hauses zu steigern. Dadurch wird
weniger Energie zum Heizen der Innenräume benötigt und man spart langfristig Geld. In
Kombination mit der passenden Dämmung kann durch eine vorgehängte hinterlüftete
Fassade bis zu 45 % an Energie eingespart werden.

Welche Materialien werden für Fassadenverkleidungen verwendet?

Fassadenverkleidungen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien. Diese weisen verschiedene Eigenschaften bezüglich ihrer Funktionalität, Optik, Nachhaltigkeit und
Langlebigkeit auf.

Fassadenverkleidung aus Holz

Eine klassische Variante einer Fassadenverkleidung ist die Holzfassade. Die Wahl einer Fassade aus Holz wird oftmals aus ästhetischen Gründen getroffen. Dieser Rohstoff besticht
durch seine Natürlichkeit und Bodenständigkeit. Holz fügt sich großartig in die umliegende
Natur ein. 

Eine Holzfassade ist zu Beginn zwar optisch ansprechend, kann aber auch einige Nachteile mit sich bringen. Die Pflege einer Holzfassade ist durchaus zeitaufwendig. Gestrichenes
Holz kann schon nach relativ kurzer Zeit verwittern und muss daher regelmäßig
nachgestrichen werden.

Allerdings unterscheidet sich die Lebensdauer je nach Holz- und Montageart. Zudem muss das Holz auch nicht grundsätzlich gestrichen werden. Vielen Hauseigentümern gefällt die
natürliche Alterung des Holzes und die silber-gräuliche Farbe, die es mit der Zeit annimmt.

Fassadenverkleidung aus Putz

Die Fassadenverkleidung aus Putz bietet tolle Möglichkeiten bei der Gestaltung. Bei der Beschaffenheit der Oberfläche und Strukturierung gibt es vielfältige Möglichkeiten.
Außerdem lässt sich diese Fassade in jeder erdenklichen Farbe gestalten. Zudem besticht
die Fassadenverkleidung aus Putz mit ihrem günstigen Preis, beispielsweise im Vergleich zu
einer Fassade aus Klinker.

Doch nach mehreren Jahren muss eine Putzfassade nachgearbeitet, neu gestrichen oder sogar komplett erneuert werden. Außerdem kann eine Putzfassade die Energieeffizienz
eines Gebäudes nicht erhöhen. Es sei denn, sie wird mit einem
Wärmedämmverbundsystem, einer zusätzlichen Schicht Außendämmung, kombiniert.

Fassadenverkleidung aus Stein

Eine weitere Möglichkeit ist eine Fassade aus Naturstein. Sie besticht durch ihre einzigartige Optik, kann aber sehr aufwändig und teuer in der Montage sein. Eine Fassade aus
Naturstein hat ein hohes Eigengewicht und benötigt daher eine aufwändige
Unterkonstruktion.

Sie ist eine klassische Version der Fassadenverkleidung, passt quasi zu jedem Gebäudetyp und bietet einen guten Schutz vor Witterungseinflüssen. Die Bandbreite verschiedener
Natursteine ist groß. Sie alle weisen unterschiedliche Muster, Farben und Strukturen auf.
Ideal für Hausfassaden sind Kalkgesteine, Sandstein, Dolomite und Schiefer.

Fassadenverkleidung aus Klinker

Eine Klinkerfassade schützt, ähnlich wie die Natursteinfassade, das Gebäude gut vor Witterungseinflüssen. Diese Art der Fassadenverkleidung ist sehr beliebt und vor allem im
Norden Deutschlands in großer Zahl zu finden. Die Klinkerfassade ist langlebig und
wartungsarm. Klinkerfassaden benötigen anders als Holzfassaden keinen Schutzanstrich.
Ein gewisser Reinigungsaufwand kann entstehen, wenn sich Schmutz auf den Steinen
absetzt.

Es gibt drei verschiedene Arten zur Fertigung der Klinkerfassade. Diese unterscheiden sich in den Varianten der verwendeten Vormauerziegel. Die klassische Variante sind die Klinker. Verblender und Backstein sind weitere Formen der Vormauerziegel.

Fassadenverkleidung aus Metall

Es gibt verschiedenste Metalle, die zur Gestaltung einer Fassadenverkleidung aus Metall verwendet werden. Unterschiedliche Varianten aus Stahlblech und Aluminium eignen sich
dazu, eine Fassade aus Metall zu fertigen.

Der großflächige Einsatz von Metall ist sehr teuer, deshalb wird im privaten Bereich eher auf diese Art der Fassadenverkleidung verzichtet. Sie lässt sich überwiegend bei
Geschäftsbauten finden. Wenn Rost nicht gerade als dekoratives Element gewünscht ist,
muss unbedingt auf einen guten Rostschutz geachtet werden.

Fassadenverkleidung aus Kunststoff

Eine Fassadenverkleidung aus Kunststoff ist eine Variante der Fassadenverkleidung, die preislich interessant ist und noch viele weitere Vorteile mit sich bringt. Sie bietet die größtmögliche Designvielfalt, weil durch die Arbeit mit Kunststoff verschiedenste Stein- und
Holzfassaden täuschend echt nachgeahmt werden können. Das schafft einzigartige und
individuelle Möglichkeiten der Gestaltung.

Außerdem ist Kunststoff sehr langlebig und robust. Eine Fassade aus Kunststoff verwittert nicht und sieht auch nach Jahren noch aus wie neu. Nachstreichen wird überflüssig. Auf den
ersten Blick wirkt die Kunststofffassade nicht unbedingt nachhaltig. Durch ihre Langlebigkeit
und die ausschließliche Verwendung von recyceltem oder recycelbarem Kunststoff wird die
Kunststofffassade von Vinylit aber zur umweltfreundlichen Alternative der
Fassadenverkleidungen.

Welche Fassadenverkleidung ist die beste?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, welche Fassadenverkleidung die beste ist. Diese Entscheidung ist von persönlichen Ansprüchen in Bezug auf Optik und Funktionalität an eine
Fassadenverkleidung abhängig.

Wer die funktionellen und optischen Eigenschaften einer Natursteinfassade liebt, den wird der günstige Preis einer Putzfassade im Vergleich dazu nicht überzeugen. Die
verschiedenen Fassadenarten weisen Unterschiede in ihrem Preis, der Notwendigkeit und
Intensität der Wartung und der Langlebigkeit auf. Anhand dieser Kriterien muss jeder
Hauseigentümer für sich die beste Fassadenverkleidung finden.

Es gibt eine Art der Fassadenverkleidung, die die Optik und positiven Eigenschaften verschiedener Fassadenverkleidungen vereint und in sich aufnimmt – die
Fassadenverkleidung aus Kunststoff. Kunststoff bietet die Möglichkeit, die Optiken
unterschiedlichster Fassadenarten nachzuahmen.

Unsere Fassaden von Vinylit sehen aus wie eine echte Holzfassade, Putzfassade oder Natursteinfassade. Dazu gibt es viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten und eine
große Auswahl an Dekoren.

Kunststoff macht nicht nur die Gestaltung von einzigartigen, individuellen Fassaden möglich, diese Fassadenverkleidungen sind zudem äußerst robust, wartungsarm und extremlanglebig. Man profitiert bei einer Fassadenverkleidung aus Kunststoff davon, dass sich die
gewünschte Optik mit einem langlebigen Material kombinieren lässt. Dadurch werden
aufwendige Pflege und teure Renovierungsarbeiten vermieden und Sie sparen langfristig
Geld.

Unsere Fassadensysteme aus Kunststoff zeichnen sich durch eine vergleichsweise einfache Montage aus – unabhängig von der Jahreszeit. Durch die Verwendung von recyceltem oder
recycelbarem Kunststoff sind Vinylit Fassadenprofile nicht nur langlebig und vielseitig in ihrer
Gestaltung, sondern auch umweltfreundlich.

Die Umweltfreundlichkeit spiegelt sich auch darin wider, dass weder Biozide noch andere chemische Mittel bei der Produktion verwendet werden, die ins Grundwasser gelangen
könnten. Eine vorgehängte hinterlüftete Fassade aus Kunststoff spart in Verbindung mit der
passenden Dämmung bis zu 45 % an Energie ein und sorgt bei korrekter Installation für eine
Reduzierung des CO2-Ausstoßes von bis zu 50 %. Je nach Wärmedämmung werden sogar
bis zu 13 dB des Außenlärms absorbiert.

Wie langlebig sind Fassadenverkleidungen?

Die Langlebigkeit einer Fassadenverkleidung ist abhängig von dem zugrundeliegenden Rohstoff. So muss beispielsweise eine Holzfassade regelmäßig gewartet und neu gestrichen
werden. Auch eine Putzfassade braucht alle paar Jahre einen neuen Anstrich und
gegebenenfalls einige Ausbesserungsarbeiten. Klinkerfassaden gelten dagegen als langlebig
und wartungsarm, sind aber in der Montage vergleichsweise aufwendig.

Fassaden aus Kunststoff trumpfen hingegen in Bezug auf die Langlebigkeit auf. Die Fassadenverkleidungen von Vinylit werden beispielsweise aus langlebigem recyceltem oder
recycelbarem Kunststoff gefertigt. Dieser ist äußerst robust und wartungsarm. Durch die
Konstruktion als Klick-System sind Vinylit Fassadenprofile aus Kunststoff zudem
vergleichsweise einfach in der Montage.

Mit einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade aus Kunststoff haben Sie keine aufwändigen Sanierungsarbeiten zu befürchten. Der Kunststoff ist optimal an die äußeren Umstände
angepasst und überzeugt mit Temperatur- und Witterungsbeständigkeit. Man sieht ihm auch
nach mehreren Jahren keine Verwitterungsspuren oder ein Verblassen der Farbe an. Eine
Reinigung mit dem Hochdruckreiniger bei Bedarf ist völlig ausreichend.

Wir sind von der hohen Qualität unserer Fassadensysteme überzeugt. Daher bieten wir Ihnen je nach System zwischen 5 und 30 Jahre Garantie.

Wer macht Fassadenverkleidungen?

Fassadenverkleidungen sollten immer von professionellen Betrieben bezogen und bei Bedarf auch montiert werden, um spätere Probleme aufgrund unzureichender Qualität und falscher
Montage zu verhindern.

Kaufen Sie Fassadenverkleidungen daher immer direkt über einen professionellen
Fachbetrieb, der sich auf die Herstellung von Fassadenverkleidungen spezialisiert hat. Die
einzelnen Hersteller beraten Sie gern bezüglich Ihrer konkreten baulichen Situation, um Ihre
Wünsche optimal zu erfüllen.

Die Montage der Fassade wird in der Regel von professionellen Handwerkern übernommen, die entsprechende Kenntnisse in diesem Bereich haben, um eine korrekte Montage und
einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Was kostet eine Fassadenverkleidung?

Die Preise einer Fassadenverkleidung schwanken stark nach der Art der Fassade. Eine Fassadenverkleidung aus Putz ist in der Anschaffung relativ günstig. Ohne weitere
Maßnahmen zur Dämmung sind allerdings die folgenden Energiekosten höher als bei
anderen Fassaden. Zudem kommen Folgekosten für Wartungsarbeiten durch Maler hinzu. Erfahren Sie hier wie sie mit einer vorgehängten Fassade Energiekosten sparen können.

Eine Fassade aus Kunststoff beispielsweise ist vielleicht in der Anschaffung teurer als eine Putzfassade, hat aber nach der Montage viele Vorteile. Die Fertigung einer Vinylit
Fassadenverkleidung aus langlebigem recyceltem oder recycelbarem Kunststoff sorgt
beispielsweise dafür, dass die Fassade robust und wartungsarm ist.

Es entstehen keine weiteren Kosten für Sanierungsmaßnahmen oder Malerarbeiten, weil der Kunststoff temperatur- und witterungsbeständig ist. Daher gehört Nachstreichen der
Vergangenheit an und die Fassade sieht noch nach Jahren aus wie neu.

Bei der Entscheidung für eine bestimmte Art der Fassade sollten daher nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Folgekosten berechnet werden. Aus der
Gesamtübersicht lässt sich dann eine Entscheidung für eine bestimmte
Fassadenverkleidung treffen.

Was ist die günstigste Fassadenverkleidung?

Die Frage nach der günstigsten Fassadenverkleidung lässt sich nicht eindeutig beantworten. Das kommt daher, dass es ein Fehler wäre, sich bei einer Kostenschätzung lediglich auf die
Anschaffungskosten zu beziehen.

Die entstehenden Folgekosten durch Malerarbeiten, nötige Sanierungen und hohe Ausgaben für Heizkosten sollten bei der Berechnung der Kosten einer Fassadenverkleidung ebenfalls
berücksichtigt werden. Diese unterscheiden sich von Material zu Material.

Eine einzigartige Fassade. Zeigen Sie Ihr Haus von der schönsten Seite.

Vinylit – Qualität Made in Germany.